• Hafenweg 4 | 59192 Bergkamen-Rünthe
  • 0 23 89 / 92 40 - 240
  • kronprinzenviertel@beta-eigenheim.de

Schnelles Glasfasernetz fürs Kronprinzenviertel

Insgesamt rund 680 Wohneinheiten errichtet beta Eigenheim im Kronprinzenviertel Dortmund. Alle entstehenden Häuser und Wohneinheiten sollen ans hochmoderne Glasfasernetz angeschlossen werden.

Bei der IT-technischen Erschließung setzt beta auf die Zusammenarbeit mit dem regionalen Telekommunikationsdienstleister DOKOM21. „Damit profitieren die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner des neuen Stadtquartiers von ultraschnellem und stabilem Internet, Kabel-TV, Multimedia-Diensten und Telefonie in bester Qualität“, erklärt Carsten Radziej, DOKOM21 Vertrieb. Das Unternehmen bietet im Kronprinzenviertel mit der FTTH-Lösung (Fibre To The Home) die modernste Variante der Glasfaserversorgung an. Nach diesem Konzept werden einzelne Glasfasern bis in die Wohnungen verlegt.

„Aufgrund der fachlichen Kompetenz und der Erfahrung von DOKOM21 im Glasfaserausbau haben wir uns Rahmen des Bauprojektes Kronprinzenviertel für die Zusammenarbeit mit dem Telekommunikationsdienstleister aus Dortmund entschieden“, so beta-Geschäftsführer Dirk Salewski. Mit DOKOM21 habe man einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort für alle Belange. Dieser direkte Kontakt- und Entscheidungsweg erleichtere die Arbeit in diesem komplexen Bauprojekt.

beta Eigenheim kaufte das rund 105.000 Quadratmeter große Grundstück des ehemaligen Güterbahnhofs Dortmund-Süd Ende 2014 vom Immobilienunternehmen Aurelis. Auf diesem Gelände entlang der Kronprinzenstraße wird in den nächsten Jahren ein neues Stadtquartier entstehen. „Das Kronprinzenviertel in direkter Nachbarschaft der Kaiserstraße soll ein neues Quartier für alle Generationen werden. Durch unterschiedliche Wohntypen und flexible Ausstattung bietet beta Eigenheim Raum für Individualität", so Dirk Salewski.

beta Eigenheim wird 118 Wohneinheiten aus dem frei finanzierten Mehrfamilienhaussegment und 124 Wohneinheiten aus dem öffentlich geförderten Mehrfamilienhaussegment schlüsselfertig errichten und an VIVAWEST übergeben. Rund 150 Wohnungen sollen im Rahmen des öffentlich geförderten Mietwohnungsbaus entstehen.

Eine transparente Lärmschutzwand wird die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner des Kronprinzenviertels vor Lärmemissionen des Großmarkts schützen. Aktuell stehen die Kanalbauarbeiten im Kronprinzenviertel im Mittelpunkt. Mit fast drei Meter Durchmesser hat der Stauraumkanal beeindruckende Maße. Der Kanal zieht sich über einer Länge von mehr als 180 Metern durch das neue Baugebiet. Im April 2021 haben die Hochbauarbeiten am sogenannten Lindenhof I begonnen. Alle sechs Wochen, so die ehrgeizige Bauzeitenplanung, sollen die Hochbauarbeiten an einem neuen, der insgesamt acht Gebäude starten. „Die acht Gebäudeteile werden auf insgesamt drei Tiefgaragen errichtet“, erläutert beta-Bauleiter Dirk Schnaube. Bis zur Fertigstellung des gesamten Quartiers rechnet beta Eigenheim mit einer Bauzeit von rund fünf Jahren.

Info

Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über das laufende Verfahren in der Entwicklung des Kronprinzenviertels. Sollten Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Search